Sperrzubehörausrüstung

Presscontainer sind geschlossene Container mit einer Öffnung (oder einem Einlass) auf einer Seite, über die der Abfall eingebracht werden kann. Der Abfall wird anschließend darin verdichtet, um das zu transportierende Abfallvolumen zu optimieren. Diese Container werden häufig für alle leicht press- bzw. verdichtbaren Abfälle verwendet.

Es gibt zwei Arten von Presscontainern: (mobile) Monoblock-Presscontainer und stationäre Presscontainer. Ersterer ist stets mit der Verdichtungseinheit gekoppelt, während beim zweiten Typ die Presseinheit beim Kunden verbleibt. Im zweiten Fall wird der Container von der Einheit entfernt, wenn er entleert wird.
Die Öffnung des Presscontainers liegt dann frei und die verdichteten Abfälle neigen dazu, in eine der Pressrichtung entgegengesetzten Bewegung auszutreten.

Um ein Austreten der Abfälle zu vermeiden, stellen die Lieferanten von Presscontainern Metallstangen bereit, welche die Abfälle in ihrem starken Druck zurückhalten.
Diese Stahlstangen verbiegen sich und lassen sich schwer wieder gerade richten. Außerdem sind sie sehr schwer.

Deshalb hat MIAGE Textile Solutions mit seinem Entwicklungsbüro zwei Sperrprodukte entwickelt, um den Sperrvorgang zu vereinfachen:

Die Sperrstange aus Kunststoff, die leicht ist und kein Formgedächtnis aufweist.

Das Sperrkabel, das flexibel ist, sich nicht verdreht und vor allem das Sperren auf kleinstem Raum ermöglicht.